Kapitalanlage Rendite

Zu der Kapitalanlage Rendite gehören sanierte und denkmalgeschützte Immobilien. Dies können unter anderem ehemalige Fabrikgebäude und alte Villen sein. Sie erhalten meist mit hohem Aufwand ihr einstiges Aussehen. Dadurch bringen sie dem Eigentümer zum einen Mieteinnahmen. Zum anderen bieten sie Steuervorteile. So sind bei Kulturdenkmälern die Kosten für die auf 12 Jahre verteilten, nachträglich durchgeführten Renovierungsarbeiten von der Einkommenssteuer absetzbar, und zwar bis zu 100 %. Des Weiteren kann bei denkmalgeschützten Immobilien der Kaufpreis bis zu einer Höhe von 90 % steuerlich abgesetzt und der Kaufpreis innerhalb mehrerer Jahre bis zu 35 % vom Finanzamt erstattet werden. Nach dem Ablauf von 10 Jahren können zudem sanierte, denkmalgeschützte Immobilien steuerfrei verkauft werden. Unter Umständen ist auch die Erwirtschaftung einer Nachsteuerrendite möglich. Diese beträgt bis zu 8 % p. a., unterliegt nicht der Abgeltungssteuer und ist inflationsgeschützt.

Der Kauf einer sanierten, denkmalgeschützten Immobilie und die anschließende Vermietung ist somit eine lohnenswerte Kapitalanlage Rendite. Das Geld des Käufers muss jedoch sinnvoll eingesetzt werden. Die Ausgaben und die Mieteinnahmen müssen in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen, damit das Objekt renditefähig bleibt. So entsteht mit der Kapitalanlage Rendite eine Geldanlage, die zur Altersvorsorge oder zum Aufbau von eigenem Kapital genutzt werden kann. Immobilien mit einem günstigen Standpunkt, z. B. in der Stadtmitte, gewährleisten schon durch ihre günstige Lage eine gute Nachfrage.

  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Technorati
  • Live
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Digg
  • Add to favorites
  • BlinkList
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • Netvibes
  • RSS
  • Webnews.de
  • Yigg

Kategorisiert | Regionen

Hinterlasse einen Kommentar

Werbung