Stadtvilla aus der Gründerzeit im Dresdener Stadtteil Striesen

 +++ verkauft +++  Stadtvilla aus der Gründerzeit im Dresdener Stadtteil Striesen

Die herrliche Villa, die auf der Kulturdenkmalsliste Dresdens steht, wurde um 1900 errichtet. Das herrschaftliche Mehrfamilienhaus ist ein repräsentatives Beispiel für die großbürgerliche Baukunst der Gründerzeit.

Bauliche Elemente wie Gesimse und Balkone sowie Putz- und Sandsteinverzierungen bestimmen den besonderen Charakter des stattlichen Gebäudes. Die für die Verhältnisse der Erbauungszeit luxuriöse Ausstattung der Hauptvilla mit aufwändigen Verzierungen im Innen- und Außenbereich, Parkettboden, Stuck und einem mit Malereien dekorierten Eingangsbereich zeugen vom Status der damaligen Erbauer.

Schon zu Beginn der 1990er-Jahre wurde die Villa für eine gewerbliche Nutzung im Stil eines Bürogebäudes saniert. Die Immobilie wird nun im Rahmen einer neuen Sanierung den Charakter ihres ursprünglichen Nutzungszwecks als Wohngebäude zurückerhalten. In Striesen ist die Gestaltung von Gebäudeaußenanlagen und der Außenbauteile von denkmalgeschützten Immobilien durch eine Denkmalschutzgebietssatzung geregelt. Ursprüngliche Ausstattungselemente, die sich noch verwenden lassen, werden unter Beachtung von Denkmalsschutzvorgaben wiederhergestellt.

Es entstehen komfortabel ausgestattete Eigentumswohnungen. Dazu werden eine Sitzecke, Fahrradräume, Wäscheplätze und Trockenräume eingerichtet. Die zwei Hochparterrewohnungen erhalten eine Gartennutzungsmöglichkeit, der Außenbereich wird neu gestaltet. Das Gebäude, das bereits einen Aufzug besitzt, erhält an der süd-westlichen Seite neue Balkone, für die beiden Wohnungen in den obersten Stockwerken sind Dachterrassen vorgesehen. Die oberen Stockwerke der Gebäudes bieten eine großartige Aussicht auf den Stadtteil Striesen, die Elbhänge und den Fernsehturm.

Zusätzlich angelegt werden sieben Stellplätze im Hinterbereich des Grundstücks. Das ursprüngliche Grundstück 718/2 gliedert sich in zwei
Teilbereiche: Auf dem zweiten Teilbereich der Grundstücksfläche soll ein Einfamilienhaus entstehen, das von der Augsburger Straße her über eine Zufahrt zu erreichen sein wird. Die Stellplätze der Gründerzeitvilla an der Gebäudehinterseite sollen von diesem separaten Gründstück durch eine massive Mauer abgegrenzt werden.

Durch die Neugestaltung wird das wunderschöne Gebäude den Wohnungsmarkt Striesens um ein weiteres Glanzstück bereichern.

  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Technorati
  • Live
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Digg
  • Add to favorites
  • BlinkList
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • Netvibes
  • RSS
  • Webnews.de
  • Yigg

Hinterlasse einen Kommentar

Werbung