Tag Archive | "Denkmalschutzimmobilien"

Château “Marianum” in Neuss


Château “Marianum” in Neuss  +++ verkauft +++ 

Das Verborgene entdecken, das Besondere kultivieren. Willkommen im Marianum. Eine Welt voller Inspiration, Fantasie und Vision im Neo-Barock-Stil erwartet Ihre Neugierde. Trauen Sie Ihren Träumen, begegnen Sie Ihren Sehnsüchten, lüften Sie das Geheimnis hinter dem denkmalgeschützten Mysterium.

mehr »

Posted in 150.000 Euro - 300.000 Euro, 300.000 Euro - 450.000 Euro, 450.000 Euro – 600.000 Euro, Château "Marianum" in Neuss, Neuss, Nordrhein-Westfalen, RegionenComments (0)

Schwedenspeicher in Stralsund


Schwedenspeicher in Stralsund

Bei dem Schwedenspeicher in Stralsund handelt es sich um ein durchdachtes Konzept des “betreuten Wohnens” in zentraler Lage der historischen Altstadt. Viele Senioren wollen auch im Alter die Altstadtinsel als Lebensmittelpunkt nicht missen und die Annehmlichkeiten des städtischen Wohnens genießen.

mehr »

Posted in 050.000 Euro - 150.000 Euro, 150.000 Euro - 300.000 Euro, Mecklenburg-Vorpommern, Regionen, Schwedenspeicher in Stralsund, StralsundComments (0)

Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam


Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam  +++ verkauft +++ 

Im Norden Potsdams, der boomenden Großstadt in Brandenburg am Stadtrand der Metropole Berlin, wird mit dem historischen Kaiser-Wilhelm-Karree ein hochwertiger Altbau in allerbester Lage zu hochwertigem Wohnraum umgestaltet.

mehr »

Posted in 300.000 Euro - 450.000 Euro, Brandenburg, Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam, Potsdam, RegionenComments (0)

Denkmalschutzimmobilien


Denkmalschutzimmobilien als steuersparende Zukunftsinvestition

Ein interessantes und attraktives Modell der Kapitalanlage ist die Investition in Denkmalschutzimmobilien. Vom Staat werden Eigentümer denkmalgeschützter Immobilien durch lukrative Steuervorteile und Abschreibungsmöglichkeiten gefördert.

Zusätzlich zur “normalen” Abschreibung (lineare AfA) für den Kaufpreis können Kapitalanleger Modernisierungs- und Sanierungskosten innerhalb von zwölf Jahren bis zu 100 % steuerlich absetzen. Geltend gemacht werden können acht Jahre jährlich 9 % und danach noch vier Jahre jährlich 7 % der Kosten. Wird die Denkmalschutzimmobilie selbst genutzt, können über einen Zeitraum von zehn Jahren jeweils 9 % der Sanierungskosten geltend gemacht werden.

Für den Erhalt von Baudenkmälern werden in Deutschland noch weitere staatliche Fördermittel zur Verfügung gestellt. Eigentümer von Denkmalschutzimmobilien können bei den staatlichen Denkmalschutzbehörden Zuschüsse für Sanierungsmaßnahmen an ihren Baudenkmälern beantragen. Je nach Art der Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahme besteht außerdem die Möglichkeit, zusätzlich KfW-Fördermittel zu beantragen.

mehr »

Posted in RegionenComments (0)


Werbung