Tag Archive | "Denkmalgeschuetzte Wohnungen"

Denkmalgeschützte Wohnungen


Denkmalgeschützte Wohnungen sind eine äußerst interessante Möglichkeit, eine solide Altersvorsorge aufzubauen. Man kann sie im Alter selbst nutzen und damit mietfrei wohnen, oder man vermietet sie und erhält so eine zusätzliche monatliche Einnahme – immer aber ist sie gut geeignet, die private Altersvorsorge zu ergänzen.

Neben der Altersvorsorge bieten denkmalgeschützte Wohnungen vor allem Besserverdienenden oder Selbständigen mit hohen Gewinnen eine der wenigen Möglichkeiten, die jährliche Steuerlast zu senken und damit Steuern zu sparen.

Bei Vermietungen entstehen dem Kapitalanleger Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, die versteuert werden müssen. Wenn eine solche Kapitalanlage nicht bezahlt ist, sondern über ein Darlehen finanziert wurde, dann hat der Kapitalanleger gleichzeitig eine monatliche Darlehensrate zu zahlen. Die Zinsen stehen der Mieteinnahme als Ausgabe gegenüber. Wenn die Zinsen höher sind als die Mieteinnahme, hat der Kapitalanleger einen Verlust aus Vermietung und Verpachtung zu verzeichnen. Dieser Verlust senkt sein zu versteuerndes Einkommen und damit seine Steuerlast.

Denkmalgeschützte Wohnungen bieten sich aber nicht nur aus steuerlichen Gründen und zur Altersvorsorge an. Der Kapitalanleger erwirbt damit einen Sachwert, der sich aus Miete und Steuernachlass praktisch von selbst bezahlt. Dieser Sachwert hat den angenehmen Nebeneffekt, dass denkmalgeschützte Wohnungen meist sehr schön gestaltet sind. Die historische Bausubstanz wird aufgrund der Denkmalschutzauflagen so weit wie möglich beibehalten und aufwendig restauriert. Von innen sind die Wohnungen vollständig kernsaniert und mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet. Hochwertige Bäder, funktionale Küchen und exklusive Boden- und Wandbeläge lassen bei Eigentümern und Mietern kaum Wünsche offen.

mehr »

Posted in RegionenComments (0)


Werbung