Denkmal Immobilie

Aufgrund der leider bislang anhaltenden Turbulenzen auf dem Finanzmarkt entscheiden sich immer mehr Menschen für den Erwerb einer Immobilie als zukunftssichere und wertbeständige Alternative zur herkömmlichen Kapitalanlage bei der Bank, sei es als Festgeld, in Fonds oder in Aktien. Mit Sicherheit ist das der klügere Weg, zumal Sie durch den Erwerb einer Denkmal Immobilie ordentlich Steuern sparen können. Denn eine Denkmal Immobilie besitzt nicht nur hinsichtlich der Optik besondere Vorzüge und bietet dem Wohnungssuchenden ein nostalgisch-gemütliches Wohnambiente, wie es sich in Neubauten nur schwer verwirklichen lässt. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken. Da die Gebäude unter Denkmalschutz stehen, mindert hier das Denkmalschutzgesetz mit seinen speziellen Vorschriften die Gestaltungsfreiheit des Eigentümers. Das heißt, der Käufer einer Denkmal Immobilie muss eventuell geplante Um- und Anbauten mit der örtlich zuständigen Denkmalschutzbehörde absprechen. In der Regel ist darauf zu achten, dass das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes an und für sich unverändert erhalten bleibt. Und auch im Innenbereich können sich Situationen ergeben, in denen ein Umbau nicht genehmigt wird, insofern hierbei erhaltenswerte Artefakte gefährdet werden könnten. In Absprache mit der zuständigen Behörde lässt sich meistens jedoch eine für beide Seiten befriedigende Lösung finden. Somit bereitet der Erwerb eines unter Denkmalschutz stehenden Hauses auch diesbezüglich selten Probleme.

  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Technorati
  • Live
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Digg
  • Add to favorites
  • BlinkList
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • Netvibes
  • RSS
  • Webnews.de
  • Yigg

Kategorisiert | Regionen

Hinterlasse einen Kommentar

Werbung