Abschreibung Denkmalschutz

Es steht außer Frage, dass Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen, einen eigenen Charakter aufweisen. Aber neben der Einzigartigkeit, die solche Objekte haben, können die Eigentümer auch durch die Abschreibung Denkmalschutz steuerliche Vorteile nutzen.

Denn die überwiegende Mehrzahl der Denkmal Immobilien bedarf vor dem Bezug durch den Eigentümer einer umfassenden Sanierung. Aufgrund der Auflagen, die die Denkmalschutzbehörden bei einer solchen Sanierung machen, sind die Kosten einer Sanierung zuweilen deutlich höher als bei der Modernisierung einer “normalen” Immobilie. Von daher sind die Steuervorteile durch die Abschreibung Denkmalschutz für den Erwerber sicher hilfreich.

Praktisch gestaltet sich die Abschreibung Denkmalschutz derart, dass nahezu alle Kosten der Sanierung auf mehrere Jahre verteilt steuerlich abgesetzt werden können.

So sind im Jahr der Anschaffung bei einer Kapitalanlage sowie in den folgenden sieben Jahren jährlich 9 % der Kosten absetzbar; die vier darauf folgenden Jahre kann der Erwerber 7 % pro Jahr ansetzen.

Auch die lineare Abschreibung für die Immobilie wird hier in Ansatz gebracht.

  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Facebook
  • MisterWong.DE
  • Technorati
  • Live
  • StumbleUpon
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Digg
  • Add to favorites
  • BlinkList
  • LinkArena
  • LinkedIn
  • Netvibes
  • RSS
  • Webnews.de
  • Yigg

Kategorisiert | Regionen

Hinterlasse einen Kommentar

Werbung