Archiv | Juli, 2008

Altersvorsorge Immobilie

Die Wirtschaftskrise hat gezeigt dass es immer schwerer wird eine sichere Anlage für seine Altersvorsorge zu finden. Eine Anlage hat aber nach wie vor einen guten Ruf: Die eigene Immobilie. Besonders interessant sind hierbei sanierte, exklusive und vielleicht sogar denkmalgeschützte Immobilien. Solche Häuser haben einen sehr stabilen Wert, der mit zunehmender Zeit weiter wächst. Die Altersvorsorge Immobilie sorgt dafür dass man sehr werthaltiges Eigentum besitzt, welches man am Ende auch noch an seine Kinder vererben kann. Somit hat nicht nur die eigene Generation etwas von der Altersvorsorge Immobilie, sondern auch die darauffolgenden.

Ein weiterer Vorteil der Altersvorsorge Immobilie ist, dass es einem auch sofort einen Vorteil bringt: Man muss keine Miete mehr zahlen. Natürlich werden dafür in der Regel Raten fällig um das Haus abzubezahlen, doch dieses Geld kommt einem im Gegensatz zur Miete persönlich zu Gute: Sobald der Kredit abgezahlt ist werden keinerlei Kosten in der Höhe von Mieten oder Raten mehr fällig. Man hat Eigentum erworben mit dem man anstellen kann was man möchte. Die Altersvorsorge Immobilie hat noch einen weiteren Vorteil: Gerät man in späteren Jahren, aus welchen Gründen auch immer, in finanzielle Nöte hat man, gerade bei exklusiven, denkmalgeschützten Gebäuden, ein sehr wertvolles Stück Eigentum das man verkaufen könnte um so die möglichen finanziellen Probleme zu lösen.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

denkmalgeschützte Häuser

Denkmalgeschützte Häuser, die fachgerecht und exklusiv saniert wurden, eignen sich als repräsentative Immobilie zur eigenen Nutzung oder als Anlageobjekt – zum Beispiel im Rahmen der heute so wichtigen privaten Altersvorsorge. Hier finden Eigentümer beispielsweise Räumlichkeiten, die selbst genutzt oder vermietet als repräsentativer Wohn- oder Geschäftssitz genutzt werden können. Ihren besonderen Charme erzielen diese Häuser auch heute noch, da viele Bauten der vergangenen Jahrhunderte – eine entsprechende Sanierung vorausgesetzt – auch heute noch imposant und beeindruckend auf Besucher und das Gebäude passierende Menschen wirken.

Aufwändige fachgerechte und exklusive Sanierungen machen denkmalgeschützte Häuser – zum Beispiel aus der Gründerzeit, dem Jugendstil oder gar dem Mittelalter – zu modernen Wohn- und Arbeitsstätten mit historischem Charme und exklusiver Ausstattung. Diese Kombination aus Geschichte und moderner Wohnkultur wirkt so auf Menschen, dass diese vielfach von der Kombination wertiger moderner Materialien und historischer Bausubstanz beeindruckt sind. Und das kann nicht nur Gäste begeistern, sondern auch Mieter so motivieren, dass diese bereit sind, gute Mieten an den Eigentümer zahlen. So wird aus einem exklusiv sanierten Haus, das unter Denkmalschutz steht, schnell ein interessantes Anlageobjekt mit guten Renditechancen.

Werden bereits sanierte denkmalgeschützte Häuser gekauft, so sorgt dies meist für eine schnelle Nutzungsmöglichkeit der Immobilie. Wartezeiten auf Genehmigungen, die beispielsweise regelmäßig bei Sanierungen von Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen, anfallen können entfallen hier ebenso wie das Warten auf den Abschluss der Sanierungsarbeiten. In der Regel sind solche hochwertigen und sanierten Immobilien bereits bezugsfähig. So dass auch Investitionen schnell Rendite beispielsweise in Form von Mieten oder Pacht abwerfen können. Bei der selbst genutzten Immobilie kann hingegen schnell der Bezug geplant werden.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Abschreibung Immobilie

Der Kauf einer Immobilie die unter Denkmalschutz steht, bietet die höchsten steuerlichen Vergünstigungen bei der Abschreibung einer Immobilie. Dabei können Investitions- und Instandhaltungskosten steuerlich abgeschrieben werden. So sollen Kapitalanleger dazu ermuntert werden, denkmalgeschützte Immobilien zu erwerben und danach zu sanieren. So können für weitere Generationen wichtige Baudenkmäler in Deutschland erhalten bleiben. Aber auch Kapitalanleger, welche eine denkmalgeschützte Immobilie erwerben, sanieren und dann vermieten wollen kommen in den Genuss dieser steuerlichen Abschreibung für Immobilien.

Mit der AfA – Absetzung für Abnutzung – für den Denkmalschutz können Instandhaltungs- und Investitionskosten im Rahmen der steuerlichen Absetzung bei der Abschreibung einer Immobilie angesetzt werden.

Als gesetzliche Grundlage zur Abschreibung einer denkmalgeschützten Immobilie gelten die Paragraphen §§7h und 7i der EStG und § 10f EStG (Einkommenssteuergesetz.
Die Sanierungskosten bei einem denkmalgeschützten Baudenkmals können im vollem Umfang über 12 Jahre lang abgeschrieben werden. Für Eigennutzer einer denkmalgeschützten Immobilie besteht die Möglichkeit 90 Prozent der Sanierungskosten über 10 Jahre lang abzuschreiben.

Die Abschreibung einer denkmalgeschützten Immobilie zählt für Kapitalanleger oder Privatnutzer zu einer der interessantesten Möglichkeiten um Steuern zu sparen. Diese wächst mit der Höhe der Sanierungskosten für das denkmalsgeschützte Gebäude, oder Baudenkmal. Nach 10 Jahren besteht für Besitzer überdies die Möglichkeit sein Objekt steuerfrei zu verkaufen. Auch die Gewinne gelten als abgeltungssteuerfrei.

Mit der Denkmalschutz AfA können Kapital Anleger ihre Investitionen in eine denkmalgeschützte Immobilie über acht Jahre hinweg mit neun Prozent steuerlich geltend machen. Danach können über vier Jahre hinweg diese mit sieben Prozent abgeschrieben werden. Damit werden die Besitzer eines denkmalgeschützten Baudenkmals, bei der Erhaltung durch die Denkmalschutz AfA unterstützt. Der Staat möchte damit den Kapitalanlegern Anreize schaffen Investitionen in ein denkmalgeschütztes Bauwerk zu tätigen. So soll sicher gestellt werden, dass viele Baudenkmäler hier in Deutschland saniert werden und in Zukunft für die nächsten Generationen erhalten bleiben.

Die Anschaffungskosten einer denkmalgeschützten Immobilie können über die lineare AfA abgeschrieben werden. Das bedeutet, dass die Abschreibung der Immobilie über 50 Jahre bei jährlich 2 Prozent erfolgt.

Sollten nachträgliche Anschaffungskosten entstehen, besteht die Möglichkeit diese Zeit noch zu verlängern, um diese dann abzuschreiben.

Bei der linearen Abschreibung bleibt der Prozentsatz von 2 Prozent über die 50 Jahre lang gleich.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Immobilien als Kapitalanlage

Die Eignung von Immobilien als Kapitalanlage hängt von der Möglichkeit zur Vermietung sowie einer zu erwartenden Wertsteigerung ab. Grundsätzlich lassen sich für gepflegte und sanierte Wohnungen angemessene Mieten verlangen. Zudem ist die Nachfrage nach denkmalgeschützten Altbauwohnungen sehr groß, so dass sich der Kauf entsprechender Immobilien als Kapitalanlage lohnt.

Auf Grund der großen Nachfrage ist auch weiterhin mit einer Wertsteigerung denkmalgeschützter Häuser und Wohnungen zu rechnen, so dass der heutige Käufer von derartigen Immobilien als Kapitalanlage im Falle eines späteren Verkaufes mit hoher Wahrscheinlichkeit einen ansprechenden Gewinn erzielen wird.

Da in den letzten Jahren einer regelmäßig zunehmenden Zahl von Menschen das Wohnen in einer Komfort Wohnung wichtig geworden ist und diese gerne bereit sind, für eine Luxuswohnung einen angemessenen Mietzins zu zahlen, stehen hochwertige und sanierte Wohnungen kaum leer. Während bei der Vermietung einfacher und sehr preiswerter Wohnungen gelegentlich Mietausfälle zu verzeichnen sind, erweisen sich die Mieter hochwertiger Wohnungen durchgängig als finanziell solvent, so dass der Anleger die vereinbarte Miete zuverlässig jeden Monat erhält. Dieser Umstand ist ein wichtiger Grund, um beim Kauf von Immobilien als Kapitalanlage bevorzugt hochwertige Wohnungen zu erwerben.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Kapitalanlage Wohnung

In Zeiten der Finanzkrise ist es nicht leicht die richtige Anlageform für das eigene Kapital zu finden. Dabei steht besonders der Aspekt der Sicherheit bei der Mehrheit der Privatanleger im Vordergrund. Hier kann eine Kapitalanlage in Form einer Wohnung eine sinnvolle Alternative sein. An den Börsen sind Aktien und Zertifikate in einem schwierigen Marktumfeld zumindest keine klar kalkulierbare Größe. Im Gegensatz dazu stehen Immobilien, die über Jahre hinweg stetig annehmbare Renditen erzielen und darüber hinaus auch echte Sicherheiten bieten.

Die Kapitalanlage in denkmalgeschützte und sanierte Wohnungen ist deshalb vor allem für diejenigen Anleger interessant, die entweder nicht über große Mittel verfügen oder erstmal im Immobilienbereich investieren. Eine Wohnung lässt sich relativ leicht überblicken und die Instandhaltungskosten sowie laufende Betriebskosten sind nicht hoch. Der größte Vorteil ist jedoch, dass man auch mit vergleichsweise wenig Eigenkapital bereits einzelne denkmalgeschützte Wohnungen erwerben kann. Bei einem Haus oder anderen großen Immobilien ist ein viel größerer persönlicher Einsatz von Geld und auch ein höheres Risiko verbunden. Mit der Kapitalanlage Wohnung ist es möglich im Jahr mittlere einstellige Renditen von 4-9% pro Jahr zu generieren, vor allem wenn man nach sanierten und denkmalgeschützten Wohnungen sucht nach denen im Moment eine hohe Nachfrage besteht. Diese liegt damit weitaus höher als Festgeldangebote oder das klassische Sparbuch und bietet nahezu die gleiche Sicherheit.

Insgesamt gilt natürlich auch bei der Kapitalanlage in eine sanierte Wohnung, dass man auf Lage, Ausstattung und Mietniveau achten sollte, um einen hohen Vermietungsgrad und somit ordentliche Renditen zu ermöglichen.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

denkmalgeschütztes Haus kaufen

Eigennutzung oder Kapitalanlage; ein denkmalgeschütztes Haus kaufen

Der Kauf einer hochwertigen Immobilie, die zudem unter Denkmalschutz steht, bedeutet immer auch den Erwerb eines faszinierenden Stückes Geschichte. Denkmalgeschützte Häuser wurden von Fachleuten begutachtet und für Wert befunden, ihr äußeres Erscheinungsbild zu wahren. Das ist ein Privileg, das mit dem Gespür für das Besondere, für die Spuren vergangener Epochen einhergeht; und das ist definitiv eine Stil-Frage, der der Käufer Rechnung zu tragen weiß.

Ein denkmalgeschütztes Haus kaufen. Eine Frage des guten Geschmacks

Jeder Käufer, jeder Investor, der sich für ein denkmalgeschütztes Haus entschieden hat, wird keine Übertreibung in dieser Zwischenüberschrift sehen; eine exklusive, eine denkmalgeschützte Immobilie wartet mit einer Ausstrahlung auf, die nur die Spuren der Lebensgeschichten früherer Bewohner hervorbringen kann.

Ein denkmalgeschütztes Haus zu kaufen ist trotz aller sachlicher Abwägungen eine Herzensangelegenheit. Der Käufer ist sich der Tatsache bewusst, dass das äußere Erscheinungsbild nur in Absprache mit der zuständigen Naturschutzbehörde verändert werden kann; aber das liegt ja auch nicht in seiner Absicht. Es ist ja gerade dieses herrliche Äußere der geschützten Immobilie, das gefällt. Niemand erwirbt eine sorgfältig sanierte, denkmalgeschützte Immobilie, die sich zweifelsfrei stilecht präsentiert, um ihr Äußeres zu verändern.

Wer sich für den Kauf eines denkmalgeschützten, aufwändig renovierten Hauses entschieden hat, erwirbt tatsächlich ein “Denkmal”, das für die Nachwelt zu erhalten ist. In dieser Tatsache hat kein Besitzer eines unter Denkmalschutz stehenden Hauses jemals eine Einschränkung gesehen. Das Gegenteil ist der Fall: Keine andere Form des Hauserwerbs weiß gelebte Vergangenheit und eine hochmoderne Innenausstattung derart harmonisch zu vereinen.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Immobilien Kapitalanlagen

Die Lebensweisheit in unruhigen Zeiten in “Steine und Ziegel” und somit in Immobilien als Kapitalanlagen zu investieren, bewahrheitet sich vor allem im aktuellen Kontext. Die internationalen Finanzmärkte sind unruhig und die Aktienkurse noch zu volatil, um für Privatanleger eine verlässliche und kalkulierbare Kapitalanlage zu sein. Ein ganz anderes Bild bietet sich im Bereich der Immobilien […]

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Eigentumswohnung Kapitalanlage

Wer an eine Eigentumswohnung Kapitalanlage denkt, sieht sich wahrscheinlich selbst dieses Objekt nutzen. Besonders, wenn die Wohnung liebevoll saniert wurde und sich vielleicht auch noch in einer exponierten Lage mit guter Infrastruktur befindet, hat man ein außergewöhnliches Interesse an der Eigennutzung. Speziell bei denkmalgeschützten Gebäuden bildet eine Sanierung von Grund auf einen enormen Wertanstieg und eine erstklassige Kapitalanlage.

Gerade bei der heutigen wirtschaftlichen Instabilität bedeutet eine Eigentumswohnung Kapitalanlage ein sicherer Schritt in die richtige Richtung. Immobilien sind ein guter Weg in die Unabhängigkeit und des eigenen sorgenfreien Lebens. Wenn das Ersparte kaum noch Zinsen bringt und eine unsichere Anlageform zu riskant erscheint, bilden die eigenen vier Wände eine gewisse Sicherheit in unsichereren Zeiten.

Auf diese Weise hat man nicht zuletzt eine sehr gute Voraussetzung für ein späteres mietfreies Wohnen im Alter geschaffen. Auch in jüngeren Jahren ist es ein gutes Gefühl, statt Miete an einen fremden Wohnungsbesitzer zu bezahlen sozusagen in die eigene Tasche zu wirtschaften und entsprechende Kredite zurückzuzahlen, bis eines Tages die Immobilie schuldenfrei zur eigenen Verfügung steht. Wenn dann auch noch Kinder da sind, die irgendwann einmal die Immobilie erben werden, sind diese dankbar über die weitsichtige Vorsorge. Somit erhält das Stichwort Eigentumswohnung Kapitalanlage seinen besonderen Charakter.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

denkmalgeschützte Gebäude

Repräsentative Immobilienobjekte können sowohl zur eigenen Nutzung als auch als Anlageobjekte einiges hermachen. Das gilt insbesondere für hochwertige denkmalgeschützte Gebäude, die standesgemäß saniert wurden. Diese schaffen beispielsweise angemessene Räumlichkeiten für Firmen und Unternehmer oder eignen sich auch als standesgemäße Wohnimmobilie für gut situierte Bürger. Gute Beispiele für solche Immobilien sind Gründerzeitvillen in einer guten Lage – idealerweise in einer der deutschen aufstrebenden Großstädte, Gebäude im Stil der Bauhaus-Universität oder gar kleine Schlösser oder Sommerresidenzen der früheren High Society.

Neben Objekten in großen Städten gibt es natürlich auch interessante Immobilien in ruhigeren Gegenden – beispielsweise im Vorort oder auf dem Lande. Hier können denkmalgeschützte Gebäude, die gut und professionell saniert wurden, durchaus eine Alternative zum schmucken Neubau sein. Aufwendig sanierte denkmalgeschützte Gebäude verbinden nämlich den Charme vergangener Tage mit heutigen Wohnstandards, wie dies vielfach kaum andere Arten von Gebäuden zu schaffen vermögen.

Denkmalgeschützte Gebäude lassen sich unsaniert erwerben und selbst sanieren, oder diese lassen sich saniert errwerben. Wird eine solches repräsentatives Immobilienobjekt im sanierten Zustand erworben, meidet dies mitunter lange Wartezeiten, in denen das Objekt erst noch saniert werden muss. Zudem kann der Erwerb eines denkmalgeschützten Gebäudes so manches Mal allzu umfangreichen Kontakt mit den Denkmalschutzbehörden vermeiden, da die Sanierung des Objektes ja bereits abgeschlossen ist. Ebenfalls erhält der Besitzer bereits beim Kauf ein Bild davon, wie das Objekt im bezugsfertigen Zustand aussieht. Auch das kann Enttäuschungen nach einer langen Wartezeit und nach intensiven Investitionen entgegenwirken, wie dies beim Erwerb einer unsanierten Immobilie durchaus möglich sein kann.

mehr »

Posted in Regionen0 Kommentare

Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam

Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam  +++ verkauft +++ 

Im Norden Potsdams, der boomenden Großstadt in Brandenburg am Stadtrand der Metropole Berlin, wird mit dem historischen Kaiser-Wilhelm-Karree ein hochwertiger Altbau in allerbester Lage zu hochwertigem Wohnraum umgestaltet.

mehr »

Posted in 300.000 Euro - 450.000 Euro, Brandenburg, Kaiser-Wilhelm-Karree in Potsdam, Potsdam, Regionen0 Kommentare


Werbung